FAQ (frequently asked questions) - Häufig gestellte Fragen

Hier eine kleine Auswahl:

Gibt es Mindestanforderungen an das Pflanzenöl?

Es gibt genau definierte Anforderungen an das Pflanzenöl, damit es als Kraft-stoff genutzt werden kann. Die Einhaltung dieser Forderungen ist vor allem abhängig von der Ölsorte und vom Pressverfahren der jeweiligen Ölmühle. Im Zweifelsfall erfolgt die Freigabe für die Verwendung des Pflanzenöls als Kraft-stoff erst nach einer chemischen Analyse. Mittlerweile gibt es auch einen Qualitätsstandard für Rapsöl als Kraftstoff (RK-Qualitätsstandard). VWP akzeptiert diesen Standard mit Ausnahme eigener, niedrigerer Phosphorwerte in Höhe von 10 mg/kg.

Wie viel kostet ein Liter Pflanzenöl?

Der Pflanzenölpreis liegt derzeit bei 0,60 - 0,70 €/Liter. Er ist in erster Linie abhängig von der Abnahmemenge. Bei Einzelverbrauchern, die in der Regel 1.000-Liter-Tanks unterhalten, kann mit ca. 0,67€/Liter incl. Anlieferung gerechnet werden. Die Preise für Pflanzenöl unterliegen geringfügigen regio-nalen und jahreszeitlichen Schwankungen.

Wo bekommt man Pflanzenöl?

Um Verpackungsmüll zu vermeiden, sollte man davon absehen, Lebensmittelöle in 1-Liter- oder 5-Liter-Behältern zu kaufen. Es gibt leider erst sehr wenige Tankstellen für kaltgepresste Pflanzenöle in Regionen mit einer hohen Pflan-zenöl-Pkw-Dichte. Allerdings existieren in Deutschland flächendeckend kleine, mittlere und auch große Ölmühlen, von denen Sie, ähnlich wie beim Heizöl, kraftstofftaugliches Pflanzenöl beziehen können.

Gibt es Einschränkungen bei der Wintertauglichkeit?

Je nach Pflanzenölsorte muss im Winter mit geringfügigen Einschränkungen gerechnet werden, wenn es sich nicht um Garagenfahrzeuge handelt. "Laternenparker" sollten bei Verwendung von Rapsöl und bei längeren Stand-zeiten des Fahrzeugs an Wintertagen mit Temperaturen unter -12 bis -15 °C Diesel oder Kraftstoffadditive (auch auf pflanzlicher Basis erhältlich) zutanken, damit der Kraftstoff nicht zu zäh wird und den Startvorgang behindert. Aufgrund der Kraftstoffvorwärmung bei laufendem Motor gibt es während des Betriebs keine Einschränkungen.

Ist ein wahlweiser Betrieb mit Diesel oder RME (Rapsölmethylester bzw. Bio-diesel) möglich?

Der Betrieb der umgerüsteten Fahrzeuge ist mit reinem Pflanzenöl, reinem Diesel und Pflanzenöl und Diesel in jedem Mischungsverhältnis möglich. RME sollte in umgerüsteten Fahrzeugen nicht verwendet werden. Dieser Kraftstoff hat aus motortechnischer Sicht seine eigenen charakteristischen Problem-felder, die in der Umrüsttechnik von VWP ausgespart werden. Daher kann von VWP auch keine Gewährleistung für Schäden an umgerüsteten Fahrzeug-motoren übernommen werden, die mit RME betankt wurden.

Werden nur Neufahrzeuge oder auch Gebrauchtfahrzeuge umgerüstet?

Es werden sowohl Neu- als auch Gebrauchtfahrzeuge im Anschluss an eine von uns durchgeführte Motorprüfung umgerüstet. Neufahrzeuge rüsten wir in der Regel nach der ersten Inspektion um, um sicherzugehen, dass keine vom Hersteller verursachten Produktionsfehler vorliegen. VWP übernimmt üblicher-weise die vom Hersteller gegebenen Motorgarantien für den jeweils verbleiben-den Garantiezeitraum. Die Umrüstung von Gebrauchtfahrzeugen wird vom Ergebnis der Fahrzeug-/Motorüberprüfung abhängig gemacht. Eine ausrei-chende Restlebensdauer des Fahrzeugs sollte gewährleistet sein, um den Aufwand zu rechtfertigen und die Garantieübernahme von VWP zu ermöglichen.

Viele weitere Fragen und Antworten zur finden Sie auch unter http://www.pflanzenoel-motor.de/ unter FAQ (frequently asked questions).